Neuausrichtung des EpiForums 2016

Im Zuge der Beschlüsse der GV 2015 wurde das EpiForum von einer Vereinigung mit Einzelmitgliedschaften in einen Verein mit institutioneller Mitgliedschaft umgewandelt. Von nun an können nur noch auf dem Gebiet der Epidemiologie tätige Institutionen wie z.B. die Epi-Institute der Universitäten Mitglieder im eigentlichen Sinne sein. Die bisherigen als „Mitglieder“ bezeichneten Personen wurden in sogenannte "interessierte Personen" mutiert. Für die bisherigen Mitglieder ändert sich nichts, ausser, dass die mit einer Mitgliedschaft verbundenen Beiträge und Verpflichtungen wegfallen. Insbesondere wird weiterhin in regelmässigen Abständen per E-Mail-Verteiler über interessante Kurse, Stellenausschreibungen usw. informiert.  Voraussetzung, um diese Umwandlung abschliessen zu können, war laut GV vom 26.6.2015 das Vorliegen einer schriftlichen Einwilligung zur zukünftigen Mitgliedschaft aller beteiligten Institutionen. Bis dato haben folgende Institutionen, die im Bereich der Epidemiologie tätig sind, Ihr schriftliches Commitment für die Weiterführung des Epiforums gegeben:

Veterinary Public Health Institut, Vetsuisse-Fakultät, Universität Bern,

Abteilung Epidemiologie, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich,

SAFOSO AG, Bern,

Human and Animal Health research unit, Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut.

 

Die Gründungsversammlung für das neue EpiForum fand am 30.8.2016 mit Vertretern der genannten Institutionen statt.